Voor 15:00 besteld, morgen thuis.
Klantenservice Tel: 073-6154550 tot 17:00 uur

Recent toegevoegd ×

U heeft geen producten in uw winkelwagen.

Billingham Hadley Pro - der Rolls Royce unter den Kamerataschen

Sep 27

Gorillapod.nl

Billingham ist ein englischer Hersteller stilvoller Kamerataschen von außergewöhnlicher Qualität. In diesem Review erfahren Sie mehr über die Billingham Hadley Pro Kameratasche: Der Rolls Royce unter den Kamerataschen! Billingham begann in der 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts mit der Herstellung von Taschen, die in erster Linie für Angler bestimmt waren. Schnell zeigte sich aber, dass eine andere Zielgruppe die Taschen ebenfalls sehr interessant fand: Fotografen. Die waren verrückt nach den stabilen Taschen aus Canvas, die enorm praktisch im Gebrauch waren und zudem die empfindliche Apparatur zuverlässig vor den Wettereinflüssen schützten. Daher beschloss Billingham recht bald, seinen Fokus auf Fototaschen zu verlegen.

Billingham Hadley Pro Kameratasche

Luxuriöse Details und hochwertige Verarbeitung, handgefertigt und mit königlich englischem Flair versehen. Die Billingham-Taschen haben noch immer den unverwechselbaren klassischen Stil aus den Siebzigern.

Billingham ist der Rolls Royce unter den Kamerataschen

Luxuriöse Details und hochwertige Verarbeitung, handgefertigt und zusätzlich mit königlichem englischen Flair versehen. Die Taschen von Billingham haben noch immer den unverwechselbaren klassischen Stil aus den Siebzigern.
Inzwischen ist das Sortiment natürlich um etliche Modelle, verschiedene Größen und Farbvarianten erweitert. Die Kameratasche in diesem Review ist die Billingham Hadley Pro, die qua Größe im Mittelfeld der Hadley-Palette angesiedelt ist. Die Pro fällt durch einige praktische Details auf, wie einem Handgriff über der Klappe, mit dem man die Tasche komfortabel mitnehmen kann. Wer die Billinghams kennt, der denkt vielleicht an die klassische Farbkombinationen, wie sandfarben mit braunen Lederakzenten, oder grün mit braunen Lederakzenten. Dennoch gibt es die Billingham-Taschen heutzutage in besonders vielen Farbkombinationen. So sind beispielsweise graue (mit oder ohne braune Akzente), aber auch Neon Orange, Babyblau und sogar eine Billingham in Camouflage-Farben erhältlich. In diesem Review wird eine etwas bescheidenere Version, aus schwarzem Stoff mit schwarzem Leder, besprochen.

Billingham Hadley Pro Kameratasche

Wie schon früher beschrieben, liegt der Billingham Hadley Pro ein klassischer Messenger Entwurf zugrunde. Die Tasche ist mit einer großen Klappe ausgestattet, die den Inhalt der Tasche gegen Wettereinflüsse schützt.

Beschreibung der Billingham Hadley Pro Kameratasche

Wie schon früher beschrieben, liegt der Billingham Hadley Pro ein klassischer Messenger Entwurf zugrunde. Die Tasche ist mit einer großen Klappe ausgestattet, die den Inhalt der Tasche gegen Wettereinflüsse schützt. Über der Klappe befindet sich ein stabiler Griff aus Canvas (mit hartem Polster, wodurch die Form gut erhalten bleibt) und mit Details aus Leder ausgeführt. Dieser Griff ist der Pro-Variante der Hadley vorbehalten. Der Griff ist nicht nur so an der oberen Klappe befestigt, sondern mit einer zusätzlichen Stabilisierung in der Klappe versehen. Dank eines biegsamen Streifens (Kunststoff?), der zwischen die zwei Stoffschichten der Klappe eingearbeitet ist, werden die auf den Griff einwirkenden Kräfte gleichmäßig verteilt. Dadurch kann man die Tasche über Jahre hinweg randvoll packen und am Handgriff mit sich herumtragen, ohne die Gefahr, dass der Griff reißt. An der Vorderseite der Klappe ist übrigens ein ovales Lederlabel mit dem Billingham-Logo angebracht.

Auch der Rand der Taschenklappe ist komplett in Leder ausgeführt und durchgenäht, was nicht nur schön aussieht, sondern eben auch haltbar ist. Die Klappe ist übrigens recht großzügig bemessen, weshalb sie den Inhalt der Kameratasche gut schützt, auch bei Regen oder anderen äußeren Einflüssen. Das “Material” der Tasche beweist, dass Billingham, trotz seiner klassischen Entwürfe, nicht in der Vergangenheit stehen geblieben ist. Die Billingham Hadley Pro Kameratasche wird nämlich aus “Fibrenyte” hergestellt, Billinghams Bezeichnung für einen Stoff, der als Alternative für Canvas eingesetzt wird. Im Vergleich zu Canvas hat Fibrenyte den Vorteil, leichter und farbecht zu sein, und zudem auch wasserbeständiger. In der Reviewphase hat dies ausgezeichnet funktioniert. Ich habe die Kameratasche mehrere Male in strömendem Regen genutzt, und konnte sehen, wie das Wasser in dicken Tropfen am Stoff abperlte, wodurch das Innere perfekt trocken blieb. Übrigens kann man manche Taschen von Billingham immer noch in der klassischen Canvas-Ausführung kaufen, wenn einem das lieber ist. Selbst würde ich immer wieder die modernere Variante aus Fibrenyte wählen.

Billingham Hadley Pro Kameratasche Review

Die Klappe wird an der Vorderseite mit Lederriemen geschlossen, die mit einem Schnellschließ-System versehen sind, mit dem hippen Namen QRS (Quick Release System).

Quick Release System Schnellschließ-System

Die Klappe wird an der Vorderseite mit Lederriemen geschlossen, die mit einem Schnellschließ-System versehen sind, mit dem hippen Namen QRS (Quick Release System). Das Schnellschließ-System funktioniert gut. Man zieht die Lederriemen nach oben und klickt sie aus den Messingknöpfen. Am Anfang geht das zwar etwas schwerer, weil das Leder noch steif ist, es wird aber schnell geschmeidig. Da die Lederriemen auch mit einer Schnalle versehen sind, kann man individuell einstellen, wie straff die Klappe geschlossen sein soll. Will man viel mitnehmen, dann kann man die Lederriemen mit der Schnalle ganz einfach etwas flexibler einstellen. Die Lederriemen fühlen sich sehr stabil an; sollten diese aber nach jahrelangem intensiven Gebrauch doch mal verschleißen, dann kann man sie als Einzelteile bei Billingham nachbestellen. Und die Fototasche wieder viele Jahre nutzen. Alle verwendeten Metallelemente sind übrigens aus massivem Messing, und fühlen sich wunderbar stabil an.

An der Rückseite der Kameratasche befindet sich ein großes Reißschlussfach über die ganze Breite der Tasche. Darin kann man eine Zeitschrift mitnehmen, ein iPad passt auch hinein. Der breite Schulterriemen ist an der Seite der Tasche befestigt. Er ist aus geschmeidigem Material hergestellt und mit einer verschiebbaren Schnalle ohne Dorn ausgestattet, sodass man die Länge des Schulterriemens individuell einstellen kann. Die Stelle, wo der Schulterriemen an der Kameratasche befestigt ist, ist mit einem großen Stück Leder zusätzlich verstärkt, sodass die Zugkräfte gleichmäßig über die Tasche verteilt werden. Am Riemen ist jedoch kein Schulterpolster angebracht, der das Gewicht besser verteilt. Bei normalem Gebrauch ist das kein Problem, weil das Band breit genug ist. Wer jedoch viel Gewicht in der Kameratasche mit sich herumträgt, kann ein loses Schulterpolster aus Leder von Billingham dazukaufen.

Die ledernen Verstärkungselemente, an denen der Schulterriemen montiert ist, haben noch eine weitere Funktion. Sie ermöglichen die optionale Anbringung von AVEA-Pockets. Das sind kleine Täschchen in unterschiedlichen Formen und Größen, in denen zusätzliche Accessoires untergebracht werden können. Wer also zusätzlichen Platz benötigt, kann die Tasche immer noch erweitern, was sehr praktisch ist! Wenn man die große Klappe öffnet, sieht man das große Hauptfach und zwei kleinere Vorfächer. Die Vorfächer sind jeweils mit einer eigenen Klappe versehen, mit einem schönen Metalldruckknopf mit Billingham-Logo darauf. Die Vorfächer sind geräumig und tief. Sollte Sie doch noch zu wenig Platz haben, dann bieten diese Fächer noch ein weiteres Plus: im Fach selbst ist nämlich noch ein zusätzlicher Druckknopf angebracht, mit dem man das Fach um ungefähr 1/5 vergrößern kann. Wenn dieser Knopf geschlossen ist, dann hat man ein prima Fach für einen Stift, beispielsweise.

Billingham Hadley Pro Kameratasche Review

Im Hauptfach befindet sich der Kamera-Einsatz, der mit einem Druckknopf an der Tasche befestigt ist. Will man die Kameratasche als normale Messenger Tasche nutzen, dann nimmt man das Kamerafach einfach heraus.

Herausnehmbarer Kamera-Einsatz

Im Hauptfach befindet sich der Kamera-Einsatz, der mit einem Druckknopf an der Tasche befestigt ist. Will man die Kameratasche als normale Messenger Tasche nutzen, dann nimmt man das Kamerafach einfach heraus. Das geht schneller und einfacher als bei Kamerataschen, bei denen das Kamerafach mit einem Klettband befestigt ist. Bei der Billingham Hadley Pro kann man das Kamera-Einsatz samt Inhalt problemlos, schnell und sicher aus der Tasche herausnehmen. Das Kamerafach ist geräumig und dick gepolstert. Es ist aus sehr weichem Stoff hergestellt, der sich gut anfühlt und die Kamera hervorragend vor eventueller Beschädigung schützt. Die Außenseite des Kamerafachs ist aus synthetischem Material hergestellt, sodass man es bequem in die Tasche einsetzen kann. Auch das Fach selbst wird mit einer Klappe geschlossen, um die Apparatur auch an der Oberseite optimal zu schützen. Durch die Klappe auf dem Kamerafach und das synthetische Material bleibt die Apparatur auch dann trocken, wenn man die Hauptklappe der Tasche öffnet, um schnell etwas aus den Vorfächern herauszunehmen.

Das Kamerafach bietet genug Platz für eine DSLR-Kamera mit Standard-Zoom Objektiv und zwei bis drei Objektive oder zwei Objektive und z.B. ein Blitzlicht für Reportagen. Billingham liefert eine kleine und zwei große Trennwände gleich mit. Mit der kleinen Trennwand kann man beispielsweise zwei kleinere Objektive übereinander stapeln. Meine Sony A7 mit Kit-Objektiv passt perfekt in die Billingham. Dank des dicken Futters bleibt auch meine kompaktere Kamera stabil an ihrem Platz. Wenn man eine größere Kamera in die Tasche steckt, dehnt sich diese recht einfach mit, sodass auch solche Apparatur genügend Platz hat.

Billingham Hadley Pro Cameratas review

Ein anderer Hinweis, dass man etwas Besonderes gekauft hat, findet sich im Hauptfach. An der Innenseite ist ein Label mit der Signatur von Herrn Billingham selbst angebracht. Hier steht auch die jeweils einmalige Seriennummer Ihrer Tasche.

Täglicher Gebrauch und Schlussfolgerung

Das Auspacken einer neuen Billingham ist an sich schon ein Fest. Die Tasche wird mit einer schönen Schutztasche geliefert, in der man die Billingham aufbewahren kann, wenn sie eine Weile nicht genutzt wird. Ein weiteres Zeichen, dass man etwas Besonderes gekauft hat, findet sich im Hauptfach. An der Innenseite ist ein Label mit der Signatur von Herrn Billingham selbst angebracht, auf dem auch die jeweilige Seriennummer der Tasche vermerkt ist. Welche andere Kameratasche hat schon eine Seriennummer!?

Im täglichen Gebrauch erweist sich die Billingham Hadley Pro als sehr komfortable Fototasche, die man gern überallhin mitnimmt. Die Billingham Hadley Pro hat ein sehr angenehmes Format und aufgrund des weichen Stoffes formt sich die Tasche nach dem eigenen Körper. Die Tasche ist kompakt genug, um sie schnell mitzunehmen, bietet aber auch genügend Platz für eine vielfältige Ausrüstung. Die Hadley selbst wiegt nur 1 kg. Dies ist wahrscheinlich dem geringen Gewicht des Fibrenyte-Stoffs zu verdanken, das Leder und die verwendeten Messingelemente sind nämlich stabil und dick ausgeführt. Fibrenyte hat auch schon bei Regen seinen Mehrwert bewiesen.

Viele Komplimente für die schöne Kameratasche

Wasser hatte keine Chance bei dieser Tasche, der Inhalt blieb und bleibt wunderbar trocken. Das schafft Vertrauen, dass alles auch ohne spezielle Regenhülle trocken bleibt In der bescheidenen schwarzen Farbe fällt man mit der Billingham Hadley Pro nicht schnell ungewollt auf. Ich habe schon viele Komplimente für die schöne Tasche bekommen, dabei hat keiner gemerkt, dass es eine Kameratasche ist. In meinen Augen ist das ein absoluter Pluspunkt, denn es ist mir viel lieber, nicht mit meiner teuren Apparatur aufzufallen. Dann lenkt man nur die Aufmerksamkeit von falschen Leuten auf sich. Wer aber gerne auffallen möchte, der kann sich natürlich für eine der leuchtenden Farben entscheiden. Ein Pluspunkt von Billingham ist der semi-modulare Charakter der Taschen, und dass die Verschleißteile jeweils lose nachgekauft werden können. Wer beim Gebrauch seiner Tasche meint, zu wenig Platz zu haben, kann sich für AVEA-Pockets entschieden, mit denen man die Kameratasche im Handumdrehen mit Zusatzfächern erweitern kann. Wem die beigefügten Trennwände im Kamerafach nicht ausreichen, der kann ebenfalls noch weitere bestellen. Sollten die ledernen Schließriemen nach jahrelangem intensiven Gebrauch verschleißen, dann sind auch diese einfach zu ersetzen. Eine Billingham ist keine billige Tasche, dafür begleitet sie einen aber über Jahre und wächst mit dem sich erweiternden Equipment mit.

Hier finden Sie mehr Informationen über die Billingham Hadley Pro.

Mit ihrem klassischen Entwurf spricht die Billingham Hadley Pro Kameratasche vielleicht nicht jeden an, für den Liebhaber ist sie jedoch eine komfortable, vielseitige und stilvolle Kameratasche. Durch die ausgezeichnete Verarbeitung, die schönen Materialien und die zeitlose Ausstrahlung ist die Tasche eine Investition, an der man viele Jahre Freude hat.

Über Rick Roeven

Gastblogger Rick Roeven ist schon seit 15 Jahren leidenschaftlicher Hobby-Fotograf und Gadget-Lover. Auf unserem Blog schreibt er über Kameras, Objektive und Accessoires. Die tägliche Erfahrung mit der Apparatur charakterisiert seinen Schreibstil. Auf Ricksreviews.org sind seine Blogposts auch auf Englisch zu lesen.

Geef een reactie