Voor 15:00 besteld, morgen thuis.
Klantenservice Tel: 073-6154550 tot 17:00 uur

Recent toegevoegd ×

U heeft geen producten in uw winkelwagen.

H&Y Starter-Set vs. H&Y Filterhalter der K-Serie: drei wesentliche Unterschiede

Apr 8

Gorillapod.nl

Mit Filtern zu fotografieren, ist in der Landschaftsfotografie die normalste Sache der Welt. Sie haben dafür schon das magnetische Fotofilter-System von H&Y ins Auge gefaßt? Wie zu sehen ist, stehen zwei verschiedene Sets zur Wahl – das H&Y Starter-Set und der Filterhalter der H&Y K-Serie. Wo liegt der Unterscheid, und wie verwendet man die einzelnen Filter am besten? Hier steigen wir tiefer in die Materie ein.

Zwei sehr unterschiedliche Sets

Schon allein in der Anzahl der verfügbaren Filter macht H&Y einen großen Unterschied zwischen dem H&Y Starter-Set und der K-Serie. Das Starter-Set enthält einen Magnetfilterhalter, ein rechteckiges Grauverlaufsfilter und zwei quadratische Graufilter, alle ausgestattet mit Magnetrahmen. Wer sich erstmals mit der Landschaftsfotografie befaßt, bekommt damit sofort eine ziemlich komplette Filterauswahl an die Hand. Nicht umsonst heißt es also Starter-Set. Es wird auch als M-Serie bezeichnet. Ein Zirkularpolfilter in runder Schraubfassung 82 mm läßt sich einzeln hinzukaufen. Sämtliche Filter der M-Serie bestehen aus deutschem SCHOTT-Glas.

Im Vergleich zum Starter-Set der M-Serie enthält das Paket der K-Serie "nur" den Filterhalter und ein Zirkularpolfilter in runder Steckfassung. Alle anderen Filter der K-Serie kauft man einzeln hinzu. Es gibt eine ansehnliche Auswahl: ND- und ND-Polfilter aus SCHOTT-Glas in runder Steckfassung, ferner rechteckige Verlaufsfilter im Format 100 x 150 mm aus Gorilla-Glas III, das praktisch unverwüstlich ist. Die Flächenfilter sind mit Magnetrahmen ausgestattet. Der Filterhalter der K-Serie ist die erste Wahl, wenn es darauf ankommt, die Landschaftsfotografie mit Filtern zu betreiben, die gezielt für die unterschiedlichsten Aufnahmesituationen ausgesucht sind.

Beachten Sie, daß sich die beiden Magnetfilterhalter unterscheiden.

Starterkit en K-Series-filterhouder

Sowohl Lieferumfang der Sets als auch Bedienung der Filterhalter unterscheiden sich voneinander.
Lieferumfang Starter-Set (M-Serie) Lieferumfang Filterhalter K-Serie
M-Serie Magnetischer Filterhalter mit Filtergewinde 82 mm K-Serie Magnetischer Filterhalter mit Filtergewinde 95 mm
Graufilter ND8 (3 Blenden) 100 x 100 mm Zirkularpolfilter 95 mm in runder Steckfassung
Graufilter ND64 (6 Blenden) 100 x 100 mm Adapterring für Objektivgewinde 67 mm
Grauverlaufsfilter ND8 (0-3 Blenden) 100 x 150 mm Adapterring für Objektivgewinde 72 mm
Adapterring f. Filtergewinde 67 mm auf 82 mm Adapterring für Objektivgewinde 77 mm
Adapterring f. Filtergewinde 72 mm auf 82 mm Adapterring für Objektivgewinde 82 mm
Adapterring f. Filtergewinde 77 mm auf 82 mm
Filtertasche
Verschillende filterhouders

Der Unterschied zwischen den Filterhaltern der M-Serie und der K-Serie

Es gibt zwei wesentliche Unterschiede. Zum einen betreffen sie die Größe, zum anderen die Handhabung. Das Starter-Set der M-Serie enthält zwar kein Zirkularpolfilter, aber es kann – in der Gewindegröße 82 mm – hinzugekauft werden. Dagegen ist der Filterhalter der K-Serie nicht zur Aufnahme von Schraubfiltern vorgesehen. Vielmehr ist er mit einem Filterschacht für runde Steckfilter im Durchmesser 95 mm ausgestattet.

Zu den Filtern von H&Y

Der zweite Unterschied: Beim Filterhalter des Starter-Sets der M-Serie müssen die magnetischen Flächenfilter entfernt werden, um das Zirkularpolfilter 82mm anschrauben zu können. Im Gegensatz dazu können beim Filterhalter der K-Serie die runden Steckfilter (Durchmesser 95 mm) beliebig gewechselt werden, ohne Flächenfilter abnehmen oder den Filterhalter gar vom Objektiv entfernen zu müssen. Eine komfortable Sache, denn in der K-Serie stehen nicht nur viele Flächenfilter, sondern auch immerhin sechs verschiedene Steckfilter zur Auswahl.

Rundfilter für die M-Serie

Starterkit M-Series CPOL 82mm

Filter für Starter-Set und Filterhalter der M-Serie (82mm)

  • Zirkularpolfilter 82 mm

Rundfilter für die K-Serie

ROND CPOL ND32 K-Serie

Drei verschiedene ND-Zirkularpolfilter MRC (Steckfassung Ø 95mm)

  • ND8-Polfilter MRC (3 Blendenstufen)
  • ND32-Polfilter MRC (5 Blendenstufen)
  • ND64-Polfilter MRC (6 Blendenstufen)


K-Series H&Y ND65000 rond

3 verschillende MRC ND-filters (Steckfassung Ø 95mm)

  • ND1000 MRC (10 Blendenstufen)
  • ND4000 MRC (12 Blendenstufen)
  • ND65000 MRC (16 Blendenstufen)

Sie sehen, das Stecksystem der K-Serie bietet ungleich mehr Optionen, ein kombiniertes ND-Polfilter oder ein reines ND-Filter in der gewünschten Stärke zu nutzen. Für besonders anspruchsvolle Landschaftsfotografen ist dies zweifellos eine ideale Lösung! Die Möglichkeiten, die sich durch die unterschiedlichen Steckfilter eröffnen, sind durchaus von Belang für die Entscheidung, welcher von beiden Filterhaltern am besten zu den eigenen fotografischen Ambitionen paßt. Es lassen sich aber auch beide Halter ganz ohne Rundfilter – also nur mit Flächenfilter(n) – verwenden. Hierbei ist unerwünscht einfallendes Streulicht am Filterhalter der M-Serie aufgrund seiner Bauweise überhaupt kein Thema. Und dem Halter der K-Serie liegt ein ein kleiner Deckel bei, mit dem sich sein Filterschacht, wenn leer, lichtdicht verschließen läßt.

Bildbeispiele erwünscht? Hier berichtet der Fotograf Vincent Croce über seinen Erfahrungen mit den Filtern von H&Y.

Roy Poots - 2 k-series filters met elkaar combineren

H&Y-Markenbotschafter Roy Poots verwendet zwei Filter der K-Serie am Filterhalter des Starter-Sets der M-Serie.

Die magnetischen Filter – “stapeln” ohne Lichteinfall

In den Filterschacht des Stecksystems paßt immer nur ein einziges rundes Filter. Ist dieser Schacht leer, aber abgedeckt (!), kann selbst bei alleiniger Verwendung von magnetischen Flächenfiltern kein Streulicht mehr stören. Zum Objektiv dringt Licht nur durch die Flächenfilter. Das Schöne daran: Es kann, wenn man das will, auch durch mehrere übereinanderliegende Flächenfilter “fluten”. Denn von den magnetischen Filtern – das ist einer ihrer großen Vorteile – lassen sich gleich mehrere übereinander am Filterhalter anbringen, also quasi stapeln. Der Magnetismus macht es möglich. Mehr noch, die magnetischen Flächenfilter der K-Serie können allesamt auch am Filterhalter des Starter-Sets der M-Serie verwendet werden. Umgekehrt, also Flächenfilter der M-Serie am Halter der K-Serie, funktioniert es ebenso. Einmal magnetisch an einem der Halter sitzend, sind die Filter einfach nach oben oder unten verschiebbar. Auf diese Weise läßt sich etwa ein Grauverlaufsfilter sehr genau und motivgemäß am Motivhorizont ausrichten.

Das Starter-Set läßt sich durch die Magnetfilter der K-Serie erweitern.

Man sollte allerdings eine gewisse Vorsicht walten lassen, wenn man mit der Kamera herumläuft, während so ein Magnetfilterstapel am Halter sitzt. Zumindest dann (wenn nicht überhaupt immer) sollte das erste (unterste) Magnetfilter mit der am Halter befindlichen Sicherungsschraube fixiert werden. Sowieso ist es ratsam, beim “Stapeln” von Magnetfiltern, immer das erste Exemplar zu sichern. Zwar ist die Magnetwirkung der Filterrahmen recht stark, doch bei einer Kollision – und sei es nur mit der Schulter des Fotografen - könnten sie eventuell abfallen. Noch ein Unterschied zwischen K-Serie und M-Serie: Die Magnetfilter der K-Serie bestehen aus Gorilla-Glas III. Bekommt so ein Filter einen harten Stoß, passiert ihm meist nicht viel. Doch die Filter der M-Serie bestehen nicht aus dem besonders robusten, kratz- und stoßfesten Spezialglas. Deshalb sind sie empfindlicher und können leichter beschädigt werden.

Rechthoekige grijsverloopfilters K-Series

Neun verschiedene magnetische Grau-Verlaufsfilter 100 x 150 mm stehen zur Auswahl.

Rechteckfilter 100 x 150 mm der K-Serie

Näher betrachtet, erweisen sich alle neun Varianten der Rechteck-Flächenfilter (100 x 150 mm) in der K-Serie als Grauverlaufsfilter. Hingegen kommen alle “normalen” Graufilter – diejenigen ohne Verlauf – in runden Steckfassungen, die in den Filterschacht des Halters passen.

Die Grauverlaufsfilter sind in drei Gruppen eingeteilt: Mit weichem Verlauf (“Soft”), mit hartem Verlauf (“Hard”) und mit einer Art von Gegenverlauf (“Reverse”). Jede Gruppe besteht wiederum aus drei Filtern mit Verläufen von unterschiedlicher Graudichte. Alle diese Filter sind aus Gorilla-Glas III gefertigt und neunfach MRC-vergütet, damit Fett und Schmutz wenig Chancen haben, am Glas zu haften.

Soft Gradient magnetisch filter K-series

Drei verschiedene Grauverlaufsfilter Soft

  • Soft-GND 0.6 filter (ND4 - 2 Blendenstufen)
  • Soft-GND 0.9 filter (ND8 - 3 Blendenstufen)
  • Soft-GND 1.2 filter (ND16 - 4 Blendenstufen)

Hard gradient magnetisch filter K-series

Drei verschiedene Grauverlaufsfilter Hard

  • Hard-GND 0.6 filter (ND4 - 2 Blendenstufen)
  • Hard-GND 0.9 filter (ND8 - 3 Blendenstufen)
  • Hard-GND 1.2 filter (ND16 - Blendenstufen)

Reverse gradient magnetisch filter K-series

Drei verschiedene Grauverlaufsfilter Reverse

  • Reverse-GND 0.6 filter (ND4 - 2 Blendenstufen)
  • Reverse-GND 0.9 filter (ND8 - 3 Blendenstufen)
  • Reverse-GND 1.2 filter (ND16 - 4 Blendenstufen)

Es ist unschwer ersichtlich, daß Sie als Landschaftfotograf hier eine ziemlich große Auswahl haben. Welche Typen brauchen Sie? Bestimmt sind Filter dabei, die Sie bei der Realsierung Ihrer Vorstellungen als Landschaftsfotograf unterstützen. Und nochmals sei erwähnt: Es ist ohne weiteres möglich, das Starter-Set der M-Serie durch magnetische Flächenfilter der K-Serie zu erweitern.

Zu den Grauverlaufsfiltern der K-Serie

So lassen sich Flächenfilter anderer Marken verwenden

Sie haben bereits andere Flächenfilter? Es ist kein Problem, diese auch an den beiden magnetischen Filterhaltern von H&Y zu verwenden! Spendieren Sie Ihren Filtern einfach ein “Upgrade” durch die separat erhältlichen H&Y-Magnetfilterrahmen. Dann lassen sich beispielsweise Filter von LEE (und anderen Marken) magnetisch an den H&Y-Filterhaltern befestigen. Die Magnetfilterrahmen von H&Y sind in den Größen 100 x 100 mm und 100 x 150mm erhältlich. Einzige Voraussetzung ist, daß Ihre Flächenfilter 2 mm dick sind.

Landschapfotografie met gebruik van H&Y filters

Mit H&Y-Filtern erzielt man in der Landschaftsfotografie bessere Resultate.

Sie haben die Wahl

Mit dem Starter-Set der M-Serie bekommen Sie sofort ein komplettes, einsatzbereites Filtersystem für die Landschaftsfotografie an der Hand. Die drei im Set enthaltenen Filter (ND8, ND64, Verlauf-ND8) bieten viele Möglichkeiten, wunderschöne Landschaftaufnahmen zu erzielen. Außerdem kann das separat erhältliche H&Y-Zirkularpolfilter (in Schraubfassung 82 mm) am Halter der M-Serie befestigt werden. Es ist übrigens das einzige runde Filter von H&Y, das am Halter der M-Serie paßt.

Entscheiden Sie sich für den Filterhalter der K-Serie, erhalten Sie diesen im Set zusammen mit einem Zirkularpolfilter in Steckfassung 95 mm. Alle weiteren runden Steckfilter im Durchmesser 95 mm sowie sämtliche magnetische Flächenfilter lassen sich einzeln hinzukaufen. Gerade dies eröffnet die Möglichkeit, die Filterauswahl nach eigenem Bedarf oder eigenen Vorlieben zu treffen. Außerdem, auch nicht zu unterschätzen: Man kann die Filter nach und nach kaufen – so wie man sie gerade braucht. Die vielen verschiedenen runden und eckigen Filtertypen der K-Serie von H&Y versetzen Landschaftsfotografen in die komfortable Lage, das Licht in den Bildkompositionen genau zu kontrollieren und zu steuern. Kurz, das Set der K-Serie ist für Landschaftsfotografen gedacht, die wirklich das Letzte an Stimmung aus ihren Motiven “herauskitzeln” wollen.

M-Serie und K-Serie: alle Filter von H&Y

Auch das Glas der eckigen Flächenfilter spielt bei der Auswahl eine Rolle. Bei der K-Serie bestehen sie aus Gorilla-Glas III, bei der M-Serie aus deutschem SCHOTT-Glas. Um es konkret zu sagen: Die Frage nach der optischen Qualität stellt sich nicht – auch nicht bei den Filtern der M-Serie. Es versteht sich von selbst, daß beide Glassorten von höchster optischer Güte sind. Der einzige Unterschied besteht darin, daß Gorilla-Glas III wirklich ein äußerst robustes, stoßfestes Glas ist.

Das bedeutet, daß sich alle magnetischen H&Y-Flächenfilter an beiden Haltersystemen verwenden lassen.

Beim Auswählen der Filter sollte man nicht vergessen, daß beide Filterhalter – M-Serie wie auch K-Serie – magnetisch sind. Somit lassen sich sämtliche magnetischen H&Y-Flächenfilter (egal, ob rechteckig oder quadratisch) an beiden Haltersystemen verwenden. Also müssen Sie sich nur die eine Frage beantworten: ‘Möchte ich sofort einen vollständigen Filtersatz oder möchte ich speziellere Filtertypen?’